Wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage der Realschule Eslohe

Auf unseren Seiten erhalten Sie zahlreiche Informationen über unsere Schule, zu Unterrichtsangeboten, Veranstaltungen und zum Schulalltag.

Vorankündigung:
Am Dienstag, dem 25.06.2024, findet in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr unser traditionelles Kennenlernfest statt.

 

 

Klassenarbeitstermine

Schuljahr 2023/24 (2. Halbjahr)

 

 

zdi Netzwerk Bildungsregion Hochsauerlandkreis

 

 

Der Förderverein der RS Eslohe

Der Förderverein gehört seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Realschule Eslohe. Ziel ist es, die Zusammenarbeit von Schule, Lehrern und Schülern zu unterstützen und somit deren Entwicklung zu fördern. Eigeninitiative, ideelle und finanzielle Hilfestellungen helfen, viele Anschaffungen und Projekte zu ermöglichen. Helfen und fördern Sie ebenfalls! Wir freuen uns über jedes neue Mitglied. Neben der finanziellen Unterstützung durch den Mindestmitgliedsbeitrag von 7 Euro pro Jahr sind neue Ideen und Initiative immer herzlich willkommen.

⇒zum Flyer des Fördervereins (mit Beitrittserklärung)

 

Auszeichnung "MINT - freundliche Schule"

Die Realschule Eslohe wurde am 8. September 2022 als “MINT-freundliche Schule” von der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Dorothee Feller und vom Geschäftsführer und Vorstand von MINT Zukunft e.V., Harald Fisch ausgezeichnet.  Die MINT-freundlichen Schulen weisen nach, dass sie mindestens 10 von 14 Kriterien im MINT-Bereich erfüllen. Diese Auszeichnung ist drei Jahre gültig.
(Link zum Pressebericht und zur Ehrungsfeier)

 

 

 

 

 

 

 

TC-Kurs zu Besuch bei Fa. Ketten Wulf in Kückelheim

Die Schülerinnen und Schüler des Technikkurses des Jahrgangs 9 waren zu Gast in der Lehrwerkstatt der Fa. Ketten Wulf  in Eslohe-Kückelheim. Hier wurden die im Technikunterricht an der Realschule hergestellten Modellschraubstöcke endmontiert und der gesamte Betrieb wurde unter der fachkundigen Führung des Ausbildungsmeisters Ingo Schulte erkundet.
Die Firma Ketten Wulf stellt das für die Konstruktion benötigte Material und die Bauzeichnungen bereit. Das firmeneigene Ausbildungszentrum bereitet die Materialien vor.
Damit machen sich die Schülerinnen und Schüler  dann selbst ans Werk:  Zeichnungen studieren, am Material ausmessen und anreißen. Anschließend sägen, feilen, bohren und Gewinde schneiden. Wenn alle Einzelteile im Technikunterricht fertig bearbeitet sind, folgt die Endmontage. Hier sind noch Arbeitsgänge nötig, die im schuleigenen Technikraum nicht ausgeführt werden können: Gleitbuchsen müssen eingepresst und zwei Teile müssen verschweißt werden. Diese Arbeiten werden dann im Rahmen einer Exkursion zur Firma Ketten Wulf im dortigen Ausbildungszentrum unter Anleitung der Auszubildenden durchgeführt. Das Ergebnis, den fertigen Schraubstock, können die Schülerinnen und Schüler anschließend mit nach Hause nehmen.

Auf dem Foto: Der Leiter des Ausbildungszentrums Ingo Schulte mit einem Teil der stolzen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Technikkurses, die den fertiggestellten Schraubstock in  den Händen halten.

 

Kleiner Plan, große Wirkung

 Eslohe. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c der Realschule Eslohe hatten im Religionsunterricht eine kleine Fastenaktion geplant, um Spenden für das Tierheim in Meschede zu sammeln.
Erst war es ein kleiner Plan, aber hinterher hatten die Schülerinnen und Schüler hunderte Euros zusammen. Bei dieser Aktion haben sich die Kinder der Klasse 5c in Gruppen eingeteilt und in ihren Wohnorten Spenden gesammelt.
Außerdem haben sie etwas für die Umwelt getan und eine Müllsammelaktion gestartet. Gesammelte Pfandflaschen wurden in einem Lebensmittelgeschäft in Bargeld eingelöst. Auch von zu Hause wurden Pfandflaschen mitgebracht.Durch Spenden und Pfand kann das Tierheim Meschede sich über eine Spende von 1000 Euro freuen.
Das Highlight der Spendenaktion war für die Schülerinnen und Schüler die Übergabe des Geldes an die Tierheimleitung. Frau Emde nahm sich persönlich Zeit, die Realschule in Eslohe zu besuchen, um den Kindern für ihren Einsatz zu danken und ihnen zu erklären, wie das Geld eingesetzt wird. Die Klasse 5c und das Tierheim in Meschede bedanken sich bei allen für die großzügige Unterstützung des Projektes.

 

 

Aktion zum internationalen Tag gegen Rassismus

Am Donnerstag, dem 21.03.24, dem internationalen Tag gegen Rassismus, nahmen alle Klassen der Realschule Eslohe an einem Quiz teil. Das Quiz sensibilisierte die Schülerinnen und Schüler für die Themen Rassismus und Toleranz und schaffte Grundlagen für weitere Diskussionen. Als Belohnung gab es für alle Schülerinnen und Schüler bunte Brause. Die Freude war in allen Jahrgängen spürbar.
Zudem hat die Gruppe " Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" einen Kuchenverkauf gestartet, der neuen Projekten zugute kommen soll.

 

Eslohe steht auf

Unter dem Motto "Eslohe steht auf" fand am 2. März 2024 ab 15.30 Uhr ein friedlicher Protestmarsch für Solidarität, Menschenrechte und Demokratie statt. Die Realschule Eslohe hat mit einer Gruppe aus Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrer daran teilgenommen. Im Vorfeld wurden viele bunte Plakate gemalt. Im Kurpark hielten zwei 10. Klässler eine kurze Ansprache:

"Wir sind die Gruppe ´Schule für Toleranz´der Realschule Eslohe. Wir setzen uns dafür ein, dass jede und jeder so akzeptiert wird, wie er oder sie ist. Unsere Schule ist bunt. Desewegen stehen wir, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, heute hier. Unsere Schule soll bunt bleiben."

 

Gestalten in und mit der Natur

Zum Thema Land- Art arbeiteten die Schülerinnen und Schüler des WP 10 Kurses Kunst in Anlehnung an A.Goldsworthy und R.Long mit der Natur. Vielleicht können derartig Objekte zu einer anderen Jahreszeit noch in der Natur, auch unter Einbezug des Schulhofes, nachgeholt werden. Hier sind einige Beispiele der schönen gelungen Motive.

 

Skulpturen Künstlerinnen und Künstler

Im WP 8 Kurs / Kunst  wurden zum Thema Skulptur und Plastik farbenfrohe Figuren im Stil Niki de Saint Phalles erarbeitet. Im praktischen Teil der Unterrichtsreihe entstanden aus Fimoplast und Acrylfarben diese tollen Figuren.

 

Abschlussklassen erkunden das Heinz-Nixdorf-Museum

Am 25.01.2024 sind die Abschlussklassen anlässlich des Methodentages ins Heinz-Nixdorf-Museum nach Paderborn gefahren. Dies ist das größte Computermuseum weltweit.

Während der Museumsführung haben wir viel über die Geschichte von Computern, deren Entwicklung und frühe Anwendungen gelernt. Bei der interessanten Führung gab es allerlei Möglichkeiten, die Rechen- und Analysemethoden von früher auszuprobieren. Das Highlight waren allerdings die neusten Computer, Roboter und KI-Installationen im oberen Bereich des Museums. Hier haben wir tatsächliche Einblicke in eine mögliche Zukunft gewonnen, haben uns mit Robotern unterhalten, die nicht nur antworten, sondern auch unser biologisches Alter bestimmen konnten oder haben im Flugsimulator einen Jumbojet gelandet. Der anschließende Ausflug in die Stadt hat diesen Tag abgerundet.

Die Klassen 10a,b,c & d

 

Workshop der „Platonische Körper“

In dem äußerst aktiven und handlungsorientierten Workshop „Platonische Körper“ wurden am 22. Januar 2024 geometrische Figuren, deren Außenflächen gleichseitige Drei-, Vier-, Fünf- oder Sechsecke sind, untersucht. Frau Prof. Dr. Reimpell von der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede führte die 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 7 hin zu platonischen Körpern sowie deren Eigenschaften und Besonderheiten, die auch direkt an den selbstgebauten Modellen überprüft werden konnten.

 

Ehemalige Schülerinnen berichten aus ihrem MINT-Berufsleben

Realschule Eslohe fördert gezielt Mädchen in MINT

Bereits zum zweiten Mal fand kürzlich an der Realschule Eslohe die Veranstaltung „Frauen in MINT-Berufen“ statt. Sie traf bei den Schülerinnen der Jahrgangsstufen 6 bis 9 auf riesiges Interesse, sodass rund 120 Schülerinnen teilnahmen. MINT-Koordinatorin Dr. Barbara Schäfer zu dem Ziel der Veranstaltung: „Wir möchten durch die weiblichen Vorbilder eine Berufswahl frei von Stereotypen fördern. Durch die jungen MINT-Role-Models können den Schülerinnen neue Perspektiven und Einblicke in MINT-Berufe eröffnet werden und gleichzeitig Ängste abgebaut werden.“

Als Gäste und damit gleichzeitig Role-Models konnten Maren Büenfeld (Brauerei C. & A. Veltins GmbH & Co. KG), Julia Erdmann (Schreinerei Winkelmeyer), Nina Fuchs (Martinrea Honsel Germany GmbH) und Clara Schade (SONTEC Sensorbau GmbH) begrüßt werden. Gemeinsam deckten sie ein breites Angebot an MINT-Berufen ab, angefangen von dem Beruf der Fachinformatikerin über die Berufe der technischen Produktdesignerin und der Elektronikerin für Systeme und Geräte bis zur Tischlerin.

Schulleiterin Katrin Schulte-Bärbig: „Besonders stolz sind wir darauf, dass alle vier Role-Models ehemalige Schülerinnen unserer Schule sind. Wir wünschen uns, dass ihre Strahlkraft den aktuellen Schülerinnen ebenfalls Mut macht, einen MINT-Beruf zu ergreifen. Unser aufrichtiger Dank geht an alle Role-Models für ihren Vortrag in unserer Schule und an die beteiligten Betriebe.“
 

Klassenfeier im Advent

Viele Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b trafen sich am 15.12. mit ihren Eltern und ihrer Klassenlehrerin Frau Beckmann, um im winterlich dekorierten Klassenraum einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen. Neben Kaffee, Kinderpunsch, Kuchen und Gebäck sorgten eine Schnitzeljagd und ein Kahoot „Kinder gegen Eltern“ für gute Stimmung. So eingestimmt freuen sich nun alle auf die baldigen Weihnachtsferien.

 

Weihnachtskonzerte der Realschule Eslohe

Am 12. und 13. Dezember 2023 fanden wieder zwei Weihnachtskonzerte in der St Peter und Paul Pfarrkirche statt. Der stimmungsvolle Gesang der Schülerinnen und Schüler begeisterte das Publikum und war sicherlich für viele ein Highlight in der Adventszeit.
Vielen Dank an Herrn Hoffe als musikalische Leitung und allen Beteiligten für den musikalischen Genuss.

 

Nikolaustag in der Realschule Eslohe

Alle Schülerinnen und Schüler warteten am 6.12.23 gespannt darauf, wann eine der zwei "Nikolausmannschaften" ihre Klasse aufsuchen würde, um Lob und Tadel zu verkünden und an alle  Nikoläuse zu verteilen. Schon seit vielen Jahren unterstützt die SV der Realschule Eslohe die Organisation „Esperanza“ mit der Aktion „Ein Euro für den Nikolaus“.

 

Schulinterner Wettbewerb für den Adventskalender des Lions Club Meschede

Im schulinternen Wettbewerb für den Wohltätigkeitskalender/ Adventskalender des Lions Club Meschede nahmen alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 sowie des WP Kurses 7 Kunst teil.
Die sechs Siegerinnen und Sieger, deren gezeichneten Rentiere auf 5000 Kalendern gedruckt wurden, bekamen in einer feierlichen Übergabe mit ihren Eltern in Meschede das Preisgeld. Bei so vielen Teilnehmerinnen/ Teilnehmern fiel der Jury die Entscheidung schwer, so dass zu den sechs Gewinnerinnen/ Gewinnern auch noch drei weitere mit einem Preisgeld belohnt wurden.
Herzlichen Glückwunsch!

 

Kann das "Haus vom Nikolaus" von jeder Ecke aus gezeichnet werden, ohne dabei den Stift abzusetzen?

Diese und weitere spannende Fragen klärten 25 Schülerinnen und Schüler in einem Workshop zusammen mit Frau Sommer und Herrn Hoffmann von der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede. Auch das "Königsberger Brückenproblem" sowie das "Postbotenproblem" wurden kreativ gelöst und die Schülerinnen und Schüler in einfachen Schritten mit der Theorie von Euler vertraut gemacht. Ein kreativer und ansprechender Workshop, bei dem sogar die Gemeinde Eslohe geographisch einbezogen wurde.

 

Großer Ehemaligenball der Realschule Eslohe

Bei dem großen Ehemaligenball am Samstag, dem 28.10.23  in der Schützenhalle Reiste gab es ein großes Wiedersehen vieler  Jahrgänge.  Es wurde gemeinsam ausgiebig gefeiert und viele Gäste verewigten diesen besonderen Moment in der aufgestellten Fotobox. (⇒anbei der Link zu den Fotos der Fotobox)

 

MINT- und Technik-Schülerinnen und -Schüler aus Eslohe besuchen EMO in Hannover

Am 18.09.23 tauschten die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse Technik und MINT der Jahrgangsstufen 8 und 9 Stifte und Hefte gegen Inbusschlüssel, Hammer und Co. Sie besuchten die EMO in Hannover, die weltweit größte Messe für Metallbearbeitung. Das Ziel der Exkursion war die speziell für junge Menschen angebotene SONDERSCHAU BILDUNG, die die Bedeutung von Technik im Berufsalltag näherbringen und für einen Beruf im Maschinen- und Anlagenbau begeistern soll. Die Realschule Eslohe besuchte die EMO damit zum zweiten Mal in Folge. Die letzte Messe fand 2019 statt.

Praxis und Theorie wurden bei dem Zusammenbau eines Formel-1-Modellwagens durch die Schülerinnen und Schüler vereint. Sie lernten den gesamten Prozess der Produktentstehung, angefangen mit der Zeichnung bis hin zur Fertigung, kennen. Auszubildende der Partnerunternehmen begleiteten die Schülerinnen und Schüler beim Durchlaufen der Prozesskette. Unser Dank gilt der Nachwuchsstiftung Maschinenbau, die das Programm vor Ort organisiert und die Fahrt finanziert hat.

Die Schülerinnen und Schüler sind sich einig, dass die Exkursion möglichst für die kommenden Jahrgangsstufen bei der nächsten EMO 2025 erneut angeboten werden sollte. Kimi Schauerte (8a) fand beispielsweise besonders gut, dass man mit den Auszubildenden leicht ins Gespräch gekommen ist und sich so verständlich über die verschiedenen Berufsfelder informieren konnte. Mathis Decker (9d) ergänzte: „Ich fand am besten, dass man bei dem Zusammenbau des Modell-Rennwagens selbst hantieren konnte und durch die Auszubildenden eng betreut wurde“.

 

 

 

Offizieller Festakt zum Schuljubiläum

Zeitungsartikel der WP vom 11.09.2023

 

 

150+3 Feierlichkeiten der Realschule Eslohe

WP-Zeitungsartikel vom 22.8.23

 

 

Bunt und facettenreich:

Die Realschule Eslohe stellt sich vor!

Herzlich willkommen an der Realschule Eslohe! In Zusammenarbeit mit 21 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 5 bis 9 präsentieren wir stolz unseren bunten und facettenreichen Schulfilm, der in den Projekttagen entstanden ist. Dieses Projekt zeigt nicht nur unser Engagement für die Schule, sondern auch die Talente und Kreativität unserer Schülerinnen und Schüler. Begleiten Sie uns auf diesem Rundgang!
 

 

Projekt "Klassenzimmer am Rande des Weltalls"

Wie sieht es in der Erdatmosphäre aus? Platzt eine luftdicht verschlossene Gummiente durch den Druckunterschied, wenn man sie 40 km hoch Richtung Weltall schickt? Trocknet UV- Nagellack durch die höhere UV-Strahlung in der Erdatmosphäre? - Diese und viele weitere spannende Fragen konnten durch den Stratosphärenflug eines Wetterballons im Rahmen der Projektwoche untersucht werden. Darüber hinaus entstanden atemberaubende Aufnahmen, die wir in einem kurzen Film zusammengeschnitten haben. Viel Spaß beim Schauen :- ) 

 

 

 

Siegelverleihung " Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage"

Die Realschule Eslohe hat am Tag des Schulfestes das Siegel "Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage" von  Frau Borgstedt vom Kommunalen Integrationszentrum HSK verliehen bekommen. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse hat eine Lehrerinnen- und Lehrerarbeitsgruppe den Bewerbungsprozess initiiert. Nach der Abstimmung in allen Klassen für eine Bewerbung musste eine Patin gefunden werden. Die Wahl fiel auf Frau Sarah Holtorf. Sie ist als Sozialarbeiterin in der Offenen Tür in Eslohe beschäftigt. Auf eine gute Zusammenarbeit mit ihr freut sich das Arbeitsgruppenteam der Realschule Eslohe.

 

Neue Schulsanitäter an der Realschule

Im Vorfeld der Projektwoche wurden am 21. und 22. August 16 hochmotivierte und interessierte neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter aus den Klassen 8 und 9 durch das DRK Meschede ausgebildet.

Die Schülerinnen und Schüler lernten, wie sie sich am Unfallort richtig verhalten und wie sie jemanden mit dem Rettungsgriff aus einem Fahrzeug bergen können. An konkreten Fallbeispielen wurden unterschiedliche Verletzungen thematisiert und deren Versorgung praktisch geübt.

Neben der Wundversorgung und dem Umgang mit Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen erfuhren sie auch, was bei Verätzungen, Vergiftungen, Verbrennungen, Kälte- und Hitzeschäden zu beachten ist.

Es wurde geübt, wie man einem Motorradfahrer den Helm abnimmt und was dabei unbedingt beachtet werden muss. Das Auffinden einer bewusstlosen Person sowie die damit einhergehenden lebensrettenden Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung wurden trainiert. Besonderes Highlight war der Einsatz eines Defibrillators, der zunächst mit Ehrfurcht erwartet wurde, sich aber im Nachhinein als wirkliche Unterstützung erwies.

Neben all den ernsten Themen kam aber auch der Spaß nicht zu kurz, sodass diese beiden Tage für alle Beteiligten ein voller Erfolg waren.

Die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter bedanken sich ganz herzlich beim DRK Meschede für die super Ausbildung und freuen sich nun darauf, euch bei Verletzungen helfen zu dürfen.

 

Ein Highlight der Jubiläumswochen:

Die Sternwanderung nach Eslohe

Im Rahmen unseres Schuljubiläums fand am Dienstag, den 15.08.23, als Auftakt eine Sternwanderung mit dem Ziel Realschule Eslohe statt. Trotz zunächst widriger Wetterbedingungen am frühen Morgen, es blitzte und donnerte, starteten die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und auch Eltern von 6 verschiedenen Ausgangspunkten, stellvertretend für die jeweiligen Wohnortumkreise (Eslohe, Reiste, Dorlar, Cobbenrode, Fretter/Salwey, Wenholthausen). Schnell besserte sich das Wetter und die Gruppen konnten bei bestem Sauerländer Wanderwetter und Sonnenschein wandern. Es war ein schönes Gemeinschaftserlebnis, da alle altersgemischt, von Klasse 5 bis 10, unterwegs waren. Nach ca. 2,5 Stunden erwartete die Wanderer auf dem Schulhof ein abwechslungsreiches Programm. Neben Musik und sportlichen Aktivitäten wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab Würstchen, Käsegriller und Getränke.

Ein besonderer Hingucker auf dem Schulhof bildete die "Baumscheibenaktion". Stellvertretend für die 65 Orte, aus denen die Schülerinnen und Schüler der Realschule kommen, waren Baumscheiben im Technikunterricht geschliffen und lackiert worden (vielen Dank an dieser Stelle der Fam. Baust für die Baumscheibenspende!).

Sie wurden beschriftet und anschließend sternförmig mit dem Mittelpunkt ESLOHE auf dem Schulhof ausgelegt. Vielen Dank den vielen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen der Sternwanderung beigetragen haben. Es wird für uns alle ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

 

Einschulung der 5. Klassen

"Herzlich Willkommen" heißen wir die 115 neuen Fünfer, die am 08.08.2023  feierlich mit ihren Eltern begrüßt wurden. Die Feier begann mit einem ökomenischen Gottesdienst in der St. Peter und Paul Kirche Eslohe. Im Anschluss wurden die Neuankömmlinge und deren Eltern von der Schulleiterin Frau Schulte-Bärbig, den Klassenlehrer/innen und den Paten in der Aula herzlich begrüßt. Die neuen Fünfer wurden von ihren  Klassenlehrerinnen und -lehrern 5a Frau Schäfer, 5b Frau Schmidt- Hense, 5c Herr Böhmer und 5d Frau Nentwig mit ihren jeweiligen Paten in ihre Klassenräume geführt.
In den Einführungstagen erwarten die Klassen 5a bis 5d noch viele tolle Überraschungen, bei denen die Kinder spielerisch die Realschule Eslohe kennenlernen werden. Ganz viel Spaß dabei!